Marienbrücke Eintritt

5/5 - (16 votes)

Kostet die Marienbrücke Eintritt?

Gute Nachrichten für alle Besucher: Der Marienbrücke Eintritt ist kostenlos! Du mußt für den Besuch der Brücke in Hohenschwangau nichts bezahlen. Es ist auch keine Reservierung oder ein Ticket notwendig. Während der Öffnungszeiten ist der Besuch der Marienbrücke jederzeit möglich. Im Regelfall ist die Brücke dicht bevölkert. Keiner der Besucher von Schloss Neuschwanstein läßt sich den Blick von der Marienbrücke entgehen. Dazu kommen die Wanderer, die auf den Tegelberg hinauf wollen. Für sie ist die Brücke der Zustieg auf den Gipfel.

GUT ZU WISSEN
Lass dich nicht von den Anzeigen im Internet beeinflußen! Es gibt Webseiten, die dir das Erlebnis der Brücke in Kombination mit dem Schloss Neuschwanstein verkaufen möchten. Du brauchst jedoch kein Ticket für das Schloss Neuschwanstein, um über die Marienbrücke zu spazieren. Der Besuch der Marienbrücke steht in keinerlei notwendiger Verbindung mit dem Schloss. Du erreichst die Brücke auch ohne den Schlossbesuch und du brauchst definitiv kein Ticket kaufen. Du kannst dir auch kein Ticket kaufen, um der Schlange zu entgehen. Kein Marienbrücke Eintritt ermöglicht das schnellere Passieren. Du mußt einfach warten, bis du auf die Brücke gehen kannst.

Schloss Neuschwanstein Eintritt

So gut wie alle Besucher der Marienbrücke verbinden den Ausflug mit dem Schloss Neuschwanstein. Der Eintritt zum Schloss Neuschwanstein erfolgt ausschließlich im Rahmen einer Führung. Es ist nicht gestattet, das Schloss eigenständig zu erkunden. Du kannst das Schloss Neuschwanstein von außen kostenlos sehen, sobald du hinein möchtest, mußt du bezahlen und ein Ticket kaufen. Du kannst den Schloss Neuschwanstein Eintritt im Internet bezahlen und bekommst ein Online-Ticket. Dabei wählst du konkret deinen gewünschten Einlaßtermin – an den du dich halten mußt. Sonst verfällt dein Schloss Neuschwanstein Eintritt. Hier habe ich den Link zum Ticket-Shop. Du erhältst so sicher einen Platz für deinen Wunschtermin und kannst in das Schloss Neuschwanstein hinein:

Noch mehr kostenlose Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Die Marienbrücke ist eine der besonderen Sehenswürdigkeiten in Deutschland, die noch kostenlos ist und gleichzeitig sehr sehenswert ist. Wir haben bereits ganz viele andere Dinge rund um Füssen und in ganz Deutschland besucht. Hier zeigen wir dir zuerst die sehenswerten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Füssen – und danach was du dir in Deutschland einmal anschauen solltest und ohne Eintritt zu besuchen ist:

  • Lechfall Füssen: Der Lechfall ist ein imposanter Wasserfall, nur wenige Kilometer von der Marienbrücke und Schloss Neuschwanstein entfernt. Du kannst diese Highlights bei einer Wanderung verbinden oder mit dem Auto direkt zum Lechfall fahren.
    –> Lechfall
  • Altstadt Füssen: Ebenfalls in kurzer Entfernung zur Marienbrücke liegt die historische Altstadt von Füssen. Bummle einfach einmal durch die Fußgängerzone. Es gibt viele alte Häuser, Geschäfte zum Shoppen und das Hohe Schloss. Der Innenhof ist kostenlos zu besichtigen.
    –> Füssen Altstadt
  • Forggensee Füssen: Von der Altstadt könntest du sogar bis an den Forggensee spazieren. Er ist mit rund 15 Quadratkilometern Wasseroberfläche der größte Speichersee Deutschlands. Im Sommer fahren Schiffe über den See. Schöner fanden wir die Wanderung entlang des Ufers. Du kannst auch einmal rund um den Forggensee – die Rundwanderung ist rund 30 Kilometer lang.
    –> Forggensee
  • Alatsee Füssen: Der Alatsee liegt etwa 6 Kilometer westlich von Füssen. Es ist ein meromiktischer See mit einer besonderen ökologischen Bedeutung. Der See ist für seine leuchtend rote Schicht von Purpur-Schwefelbakterien bekannt. Der Alatsee ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen und Naturliebhaber, auch als blutroter See bekannt.
    –> Alatsee Füssen
  • Weissbachschlucht: Die Weissbachschlucht ist eine wilde Schlucht im Berchtesgadener Land. Sie ist eine der geheimen Schluchten in den Chiemgauer Alpen. Während die umliegenden Klammen kostenpflichtig sind, darfst du hier kostenlos die Natur erleben. Uns haben besonders die wasserreichen Naturpools gefallen, die in der Sonne türkisgrün schimmern.
    –> Weissbachschlucht
  • Aschauer Klamm: Die Aschauer Klamm ist ebenfalls im Berchtesgadener Land in Bayern. Es ist die Klamm der 100 Gumpen. Auf rund 2,5 Kilometern Länge findest du hier große und kleine Naturpools mit klarem Bergwasser. Nachdem es von den umliegenden Bergen kommt, ist es saukalt – aber wunderbar anzuschauen.
    –> Aschauer Klamm
  • Baybachklamm: Durch die Baybachklamm führt eine der schönsten Wanderungen im Hunsrück. Es ist eine abwechslungsreiche Wanderung entlang des Baybachs, an dem früher mehr als zwei Dutzend Mühlen standen. Diese wildromantische Klamm im Hunsrück ist beliebt bei Gästen und Einheimischen.
    –> Baybachklamm
  • Geierlaybrücke: Die Geierlay Brücke ist noch größer als die Marienbrücke. Mit 360 Metern Spannweite galt sie bei der Eröffnung als längste Brücke Deutschlands. Sie liegt im Hunsrück, einem Mittelgebirge in Deutschland. Du kannst diese Sehenswürdigkeit kostenlos besuchen.
    –> Geierlaybrücke
  • Kreidefelsen Rügen: Die Kreidefelsen Rügen sind bis zu 118 Meter hoch und das Wahrzeichen der Ostseeinsel Rügen. Die weißen Felsen sind eines der bedeutendsten Naturwunder in Deutschland. Ein Wanderweg führt entlang des Hochufers, dicht an dern Kreidefelsen entlang.
    –> Kreidefelsen Rügen

Weiterführende Marienbrücke Links

Die Marienbrücke Neuschwanstein Tipps merken

Willst du auch einmal die Marienbrücke Neuschwanstein besuchen? Dann merk dir diese Tipps mit einer Email, WhatsApp oder einem Pin auf Pinterest. So findest du diese guten Informationen wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst den Tipp auch deinen Freunden geben – teil den Beitrag über Facebook oder schicke ihn als Email oder WhatsApp. Klick dazu einfach auf das Symbol deiner Wahl:

Wenn du Neuschwanstein besuchen möchtest, solltest du dein Ticket vorab reservieren. Hier unverbindlich Termine prüfen und ins Bild klicken:

Scroll to Top